Zurück | 20. September 2018

Von FINTROPOLIS in die Welt: Was passiert gerade in anderen Ländern?

Von FINTROPOLIS in die Welt: Was passiert gerade in anderen Ländern?


Dank der Globalisierung sind wir vernetzter denn je. Dennoch gibt es erhebliche Unterschiede bei der Nutzung oder Entwicklung digitaler Lösungen in verschiedenen Ländern. Wie beeinflusst die Digitalisierung das konkrete gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Leben in anderen Metropolen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, schaltet sich Handelsblatt-Chefredakteur Sven Afhüppe live aus FINTROPOLIS zu Korrespondenten nach Bangkok, London, Peking und Paris!

Denn auch international ist das Handelsblatt als die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache bestens aufgestellt: Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Im Tageszeitungsvergleich zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung bei Entscheidern der ersten und zweiten Führungsebene zur unverzichtbaren Lektüre. Wir freuen uns daher sehr über die zu FINTROPOLIS entstandene Medienpartnerschaft mit dem Handelsblatt und die von Sven Afhüppe durchgeführte Live-Schalte!

Sven Afhüppe ist seit Januar 2015 Chefredakteur des Handelsblatts in Düsseldorf. Er studierte Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster und absolvierte danach die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Nach Beschäftigungen bei der WirtschaftsWoche und beim SPIEGEL wechselte er 2006 zum Handelsblatt.